22März
2020

Carpe diem!

Nehmt euch den Titel dieses Blogeintrags zu Herzen! Man weiß nie wie das Leben spielt. Aber man hat jeden Tag aufs neue tausende Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln, zu lernen, Spaß zu haben, Freunde zu kontaktieren, mit der Familie zu sprechen, sich zu bewegen, zu reisen, sich zu entspannen, Dinge auszuprobieren, und so weiter. Das ist vielleicht nur ein tiefsinniger Spruch, aber es ist wahr. Ich hab es in den letzten 2,5 Monaten erlebt, was alles möglich sein kann, wie man seinen Alltag von heute auf morgen ganz anders führen kann, wie man aus dem Trott herauskommt. Vielleicht braucht es manchmal einen Ortswechsel. Gut, aktuell ist das nicht so einfach, aber der Ortswechsel ist lediglich der Auslöser. Die eigentliche Veränderung findet nämlich in unserem Kopf statt. Ach ja, und nehmt nicht alles zu ernst. Das ist es meistens nicht wert. :)

Heute habe ich meinen Rückflug nach Deutschland gebucht. Ich werde nicht erst am 8. Juni zurück nach Deutschland fliegen, sondern schon am 25. März. Wenn alles klappt. Es war keine leichte Entscheidung, vielleicht sogar die schwerste, die ich seit langem fällen musste. Aber angesichts der Lage in den USA, meinem Umfeld hier in Reno, den finanziellen Entschädigungen und den Hinweisen meiner Eltern, ist es denke ich die richtige. So hatte ich mir mein Auslandssemester natürlich nicht vorgestellt, aber es ist leider die Realität. Eine globale Pandemie - klar, wer hätte das auch vorhersagen können. Derjenige wäre hier in Reno reich geworden. Die einzelnen Gründe, die meine Entscheidung beeinflusst haben, werde ich nicht im Detail hier erklären. Die haben schon meine ganze Woche bestimmt und ich werde auf jeden Fall in einem früheren Blogeintrag drauf eingehen, wenn ich dann die Zeit finde. Auch diesen Blogeintrag werde ich erstmal nicht vervollständigen. Dazu habe ich einfach zu viel anderes zu tun. Seid euch aber sicher, mir geht es immer noch gut und die anfängliche Trauer über die Zeit hier in Reno ist auch weitestgehend überwunden. Und noch ist die Reise ja nicht zu Ende. Es gibt noch zwei spannende Tage und dann müssen wir ja auch erstmal schauen ob unser Flug überhaupt fliegt. Ist ja alles sehr fluktuierend gerade. Aber das wird schon! Wie gesagt, wenn man sich zu sehr reinsteigert ist es das meistens nicht wert. :)

-

Musikempfehlung des Tages: Alanis Morissette - Ironic